United World Games 2018 - Celtic in Klagenfurt

UWG 2018

Die diesjährigen United World Games fanden vom 21. bis 24. Juni statt, bereits die vierzehnte Auflage dieses internationalen Jugendsportevents, an dem auch dieses Mal tausende Kinder aus aller Welt in Klagenfurt teilnahmen. Dabei waren Jugendsportler aus über vierzig Nationen, mehr als 600 Teams, die in zahlreichen Sportarten antraten, darunter natürlich auch Rugby und während der Veranstalter einen Rekord von insgesamt über 10.000 Teilnehmern vermeldet, war es für die Minis und Juniors von Vienna Celtic die zweite Teilnahme.

Drei Altersklassen waren vertreten, unsere U12, U14 und U16, die bei diesem Event mit olympischem Charme auf dem Feld wieder ihr Bestes gaben. Wie es unserer Jugend sportlich ergangen ist, findet man im Anschluss, außerdem alle Ergebnisse im Detail auf der offiziellen Website der United World Games. Zweifelsohne gab es wieder sehr starke Konkurrenz, unabhängig vom Ausgang ist jedoch die unbezahlbare Erfahrung, die bei solchen internationalen Begegnungen gewonnen wurde, für unsere Kids der größte Gewinn.

Selbstverständlich gab es auch abseits vom Feld genug Gelegenheiten für die Kinder Spaß zu haben, dafür hat das unermüdliche Betreuerteam ebenso gesorgt, wie für Verköstigung und Obhut. Von der Eröffnungsfeier bis hin zum Finale, es war wieder ein unvergessliches Erlebnis für unsere Minis und Juniors, die unseren Club auch international großartig präsentiert haben, wir sind stolz auf euch.

Abschließend hier noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Organisatoren, Betreuer und Coaches, ohne euer tatkräftiges Engagement wäre dieses unvergessliche Abenteuer nicht möglich gewesen. Das Gleiche gilt auch für unsere Sponsoren, DB Schenker, Grünzweig Automobil GmbH und Kia Motors, der Club bedankt sich besonders im Namen der Kinder für die finanzielle Unterstützung!

Es folgen nun mehrere Berichte unserer Betreuer und Coaches, die uns einen ausführlichen und spannenden Einblick des Aufenthalts in Kärnten geben, viel Spaß damit!
 

Bericht unserer Coaches und Betreuer!

U 12:

Was für ein UWG-Jahr! Wir haben alle gemeinsam gejubelt, gelitten und vor allem viel gelacht! Die U12 war mit 14 Mädchen und Burschen angereist.

Die U12 Altersklasse war sehr international geprägt. Neben österreichischen Teams waren auch tschechische, italienische, litauische und ungarische Mannschaften in der U12 vertreten.

Vor allem das letzte Spiel das die U12 der Celten bestritten hat, war an Emotionen kaum zu übertreffen. Die Kids kämpften wie im Finale einer Rugby-WM. Das Spiel endete mit einem Unentschieden, danach gab es Verlängerung und Golden Try – eine Premiere für uns. Die Stimmung erreichte bei der Verlängerung ihren Höhepunkt, es herrschte eine elektrische Spannung. Der Kampfgeist unserer Mannschaft war großartig und die Zuschauer hielt es kaum mehr auf ihren Plätzen. Beide Mannschaften spielten auf gleichem, höchsten Niveau, bis das litauische Team Vairas das Glück auf ihre Seite brachte und den Golden Try legte. Gratulationen! Aber auch Gratulationen an beide Mannschaften, sie ließen uns das vielleicht spannendste Match in der Geschichte der U12 erleben!

Abseits der Spiele hatten jedoch alle noch ihren Spaß beim Schwimmen am Wörthersee, bei unserem bunten Abend, Beim UNO Spielen und bei weiteren Rugby Runden am Campingplatz.

Müde, aber mit vielen neuen Eindrücken haben wir dann unseren Bus nach Hause bestiegen wobei die Kids sich endlich ausschlafen konnten, um frisch und munter daheim anzukommen.

Diese wunderbaren Tage werden allen lange in Erinnerung bleiben – und nächstes Jahr werden wir hoffentlich eine Wiederholung finden!

Sabina, Peter, Diego


U 14:

Unsere U14 startete sehr stark gegen Donau blau und das Match war lange Zeit sehr ausgeglichen. Mit viel Laufarbeit und Einsatz gelangen uns einige wunderschöne Tries. Letztendlich mussten wir uns dann leider doch, mit nur einem Try Unterschied, geschlagen geben. Durch das sehr gut gespielte Match waren unsere Burschen mehr als motiviert für alles was noch folgen sollte.

Unsere zweite Begegnung gegen RC Mountfield Ricany war ein Lehrspiel für uns. Ricany ist eine sehr starke, uns auch körperlich überlegene Mannschaft, und hat uns leider wenig Gelegenheit gegeben ins Spiel zu kommen.

Mit unserem 3. Match bei der UWG gegen das italienische Collegno Rugby haben wir wieder Aufwind bekommen und beide Mannschaften spielten über lange Zeit auf Augenhöhe. Doch hatten wir hier schon mit einigen Ausfällen und ein klein bisschen Müdigkeit zu kämpfen und konnten in der Schlussphase den Angriffen der Italiener nicht mehr viel entgegen setzen.

Und endlich, gegen die ungarischen Esztergomi Vitezek Girls, gelang uns der erste, wohlverdiente Sieg in diesem Turnier. Es war ein sehr schnelles Spiel in dem gleich in der Anfangsphase sehr viel Druck von unseren Burschen kam der mit einigen Tries belohnt wurde.

Durch diesen Sieg und die guten Score-Ergebnisse allgemein qualifizierten wir uns für das Spiel um die Plätze 7 oder 8 auf und traten dabei auf unseren slowenischen Nachbarn Rugby Ljubljana.

Für dieses Match benötigten wir ausfallsbedingt bereits aktive Unterstützung unserer U12 Spieler, die mit einem unglaublichen Enthusiasmus und Knowhow unseren U14 Burschen „aushalfen“. Gemeinsam haben Sie dem Gegner nochmals gezeigt was wahre Teamgeist und Celtic-Spirit ist und haben damit zwar nicht das Match aber das Herz der Fans gewonnen.

Die fantastische Stimmung beim Bewerb und vor allem auch im Camp kann man mit Worten nicht beschreiben. Wir haben viele tolle, neue Erfahrungen gemacht und sind wieder ein Stück mehr als Celtic-Familie zusammengewachsen.

Die Kids und Betreuer haben durch das freundschaftliche Miteinander im Camp und während der Bewerbe sehr viel mehr aus Klagenfurt mitgenommen als nur den fantastischen 8. Platz in der U14 Wertung.

Dominik, Alan und Michaela


U 16:

Unsere U16 war ein ganz spezielles Team. Bei der Hinfahrt kamen sie noch aus 4 verschiedenen Clubs.

Sie haben gemeinsam gegen sehr starke Gegner bestehen müssen. In den Spielen gegen Castellano Rugby (den späteren Turnierzweiten) und Rugby Ljubljana wurde gutes Angriffsrugby gezeigt. Gegen die um einiges erfahreneren und körperlich überlegenen Spieler vom RC Mountfield Ricany gelang uns sogar die Führung und ein Unentschieden zur Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit schlug ein bisschen die Müdigkeit zu ;-) und die routinierten Tschechen konnten über ihre schnellen Flügelspieler den Sieg holen. Im Playoff gegen den altbekannten Gegner Rugby Olimpija Ljubljana wurde das schönste 7er Rugby gezeigt. Das Tram hat in jedem Spiel gescored und es fehlt nicht mehr viel, um auf diesem hohen Niveau auch den ein oder anderen Sieg einzufahren. Nach dem Schlusspfiff bewiesen uns die Jungs von Celtic und aller Mannschaften wie wichtig Friendship und Respekt in unserem Sport ist, denn es waren nur lachende Gesichter, Handshakes und Umarmungen zu sehen.

Auch abseits des Platzes wurde viel gemeinsam gemacht ... ob das gemeinsame Schwimmen, Volleyball oder Waterrugby spielen, unser 'Bunter Abend', wo jeder sich von seiner kreativen Seite zeigen konnte bis hin zur gemeinsamen Polonaise mit anderen Teams über den Campingplatz. 

Sie sind sie als ein Team nach Hause gekommen.

Die Betreuer sind dankbar die Tour mit so tollen Jugendlichen verbracht zu haben. Sie alle haben unsere Werte vertreten und wir sind sehr, sehr stolz auf sie!

Stefan, Clemens und Andrea