Celtic gewinnt auch zuhause gegen Slovan Bratislava

Vierzen Tries in Atzgersdorf

In der zweiten Runde des Playoffs der österreichischen Rugby Bundesliga lautete der Gegner RC Slovan Bratislava.
Bereits im Hinspiel am 6. April konnte man sich erfolgreich gegen den neuen Gegner in dieser Liga durchsetzen. Das "Überraschungsteam" hat den regierenden Meister RU Donau Wien knapp in Wien besiegt und galt als gefählrich. Damals ging man mit 57-10 als zufriedener Sieger vom Platz.
In einer ähnlichen Tonart ging es in Wien weiter, mit einem 90-5 Sieg ergatterte man vorerst den ersten Platz in der Playoff-Tabelle.  Nicht weniger als 14 Tries und 10 Conversions konnten die Kelten erzielen. Der höchste Sieg in einem Ligaspiel der laufenden Saison konnte eingefahren werden.

(Bilder von Barbara Lichtblau-Zakrzanska)


 
 
STOCKINGER D.
HRUSCHKA P.
EL AGREBI O.
CLEMENS C.
FIEBRICH J.
SUMMER R.
TAVARTKILADZE N.
LUKIC B.
ATZ S.
ASLANYAN M.
TOTTER A.
LYNTON-EVANS C.
WALKER D.
HÖCK J.
MOSTBECK C.
-
MAREK M.
RAMOS A.
TROJAN J.
HEMETSBERGER M.
LEISSING J.
CARATAS A.
MAIER F.

Tries: Tavartkiladze (5x), Mostbeck (3x), Lynton-Evans (2x), Hruschka (2x), Ramos, Walker  
Conversions: Mostbeck (10/14)